Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Markt Bruckmühl im Landkreis Rosenheim  |  E-Mail: rathaus@bruckmuehl.de  |  Online: http://www.bruckmuehl.de

Holnstainer Grundschule - Schulhaus Götting

Einrichtung

Holnstainer Grundschule - Schulhaus Götting

Schule Götting
Hausanschrift: Schulstraße 8 83052 Bruckmühl-Götting
Telefon: 08062 804229
FAX: 08062 6912
WWW: www.holnstainer-grundschule-bruckmuehl.de/
E-Mail:

 

Schulleitung:

Birgit Splett, Rektorin

Gabriele Stockburger, Konrektorin
Sekretariat: Christine Lechner
Hausmeister: Gerhard Münch und Roland Häuser (Bruckmühl)
Joachim Kratzer (Götting)

 

 

 


 

Die Holnstainer-Grundschule ist eine reine Grundschule mit derzeit 305 Schulkindern in zwei Schulhäusern.

 

Das Schulhaus Bruckmühl an der Rathausstraße liegt am nördlichen Ortsrand von Bruckmühl in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rathaus und der Realschule.

 

  • Das Schulhaus ist ein helles, großzügig ausgestattetes Gebäude, welches im Sommer 1998 offiziell eingeweiht wurde.
  • Im Schuljahr 16/17 werden in 9 Klassen 210 Kinder in den Jahrgangsstufen 1-4 unterrichtet.
  • Das Areal um den Schulteich wird gern als eine kleine Entspannungsoase inmitten des lebendigen Schulgebäudes genutzt.
  • Dass das soziale Lernen im Schulalltag einen großen Raum einnimmt, zeigt die Tatsache, dass seit Jahren im Schulhaus in Bruckmühl unter Leitung der Sozialpädagogin "Pausenengel" ausgebildet und im Schulalltag eingesetzt werden. Gemeinsam sorgen die "Pausenengel" für ein gutes Klima im zwischenmenschlichen Bereich.

 

Das Schulhaus im Ortsteil Götting wurde 1969 erbaut und im Jahre 2010 aufwändig generalsaniert.

 

  • In den Klassen 1-4 werden im laufenden Schuljahr 95 Schüler/innen im Alter von 6-10 Jahren von vier Klassenleiterinnen und mehreren Fachlehrkräften unterrichtet.
  • Im großzügig und kindgerecht angelegten Pausenhof mit Bergblick kann in den Pausen neue Energie für den Unterricht getankt werden.
  • 1988 entstand die schöne Mehrzweckhalle, die sowohl von der Schule als auch von vielen Vereinen intensiv für Sport und Kultur genutzt wird.

 

Die Holnstainer Grundschule mit ihren beiden Schulhäusern Bruckmühl und Götting hat das Ziel, den Kindern eine Lebenswelt zu bieten, in der sie sich wohl und geborgen fühlen können. Deswegen gehören klassenübergreifende Feiern und Projekte zum Leben an der Holnstainer-Grundschule, um den Zusammenhalt aller Schüler der Schule zu festigen. Eine Gemeinschaft, in der sich jeder wohl und sicher fühlen soll, braucht zudem Regeln. Die Regelkataloge für die einzelnen Bereiche Schulhaus und Pausen wurden zum größten Teil mit den Kindern zusammen erarbeitet. Wir laden jeden Interessierten ein, sich auch über die Schul-Homepage (www.holnstainer-grundschule-bruckmuehl.de) über das lebendige Schulleben und besondere Highlights im Schulalltag zu formieren. Bitte beachten Sie, dass der Zugang zum Bereich "Klassen", in dem die einzelnen Klassen ihre Aktionen und Projekte präsentieren, passwortgeschützt ist. Das Passwort erhalten nur Schüler unserer Schule von der Schulleitung!

 

  • Besonders stolz sind Schüler, Lehrkräfte, Schulleitung und der Elternbeirat auf den modernen Computerraum im Schulhaus Bruckmühl mit 16 Arbeitsplätzen und den etwas kleineren PC-Raum im Schulhaus Götting mit 8 Arbeitsplätzen.
  • Für Kinder mit attestierter Legasthenie wird ein besonderer Förderkurs angeboten.
  • Der Sportunterricht findet in der wenige Schritte entfernten Mehrzweckhalle oder auf dem direkt gegenüber liegenden Hartplatz mit Fußballtoren, Basketballkörben, Sprunggrube, Laufbahn und Beach-Volleyball-Area statt.
  • Da uns neben der geistigen Entwicklung und neben dem emotionalen Wohlbefinden auch das körperliche Wohl unserer Schulkinder sehr am Herzen liegt, beteiligen wir uns am vom Kultusministerium geförderten und finanzierten Programm "Gesundes Schulfrühstück". Immer mittwochs werden wir für alle Schulkinder mit biologi-schem Obst und Gemüse aus der Region beliefert. Dieses zusätzliche gesunde Pausen-brot ist bei unseren Schulkindern sehr beliebt.
  • Für unsere türkischen Schüler/innen können wir Unterricht in ihrer Muttersprache anbieten. Bei Herrn Yigman vom türkischen Konsulat vertiefen 10 Kinder freiwillig einmal pro Woche 90 Minuten lang am Nachmittag im Schulhaus Bruckmühl ihre Türkisch-Kenntnisse in Wort und Schrift.
  • Seit Schuljahresbeginn läuft jährlich wieder im Schulhaus Bruckmühl ein "Deutsch-Vorkurs" für die Kinder mit sprachlichen Defiziten, die nächstes Jahr eingeschult werden. So können sich diese Kinder gleich in ihrem ersten Schuljahr mit guten Deutschkenntnissen aktiv in den Unterricht einbringen.
  • Zwei weitere, den offiziellen Fächerkatalog ergänzende Kurse können auf freiwilliger Basis von den Schulkindern besucht werden:
    - "Englisch" (gegen einen Unkostenbeitrag) sowohl in Bruckmühl, als auch in Götting
    - "Herzensbildung" (ehrenamtlich) nur im Schulhaus Bruckmühl
  • Ohne zusätzliche Kosten bieten wir in Zusammenarbeit mit den Sportvereinen im Rahmen des Programms "Sport nach 1" für bestimmte Jahrgangsstufen Basketball (Mehrzweckhalle Götting und Mehrzweckhalle Bruckmühl), Handball (Mehrzweckhalle Bruckmühl) und Fechten (Mehrzweckhalle Feldkirchen) an.
  • Viele Familien nehmen für ihre Kinder gerne das Angebot einer Mittags- und Nachmittagsbetreuung - im Schulhaus Bruckmühl bis 17 Uhr, im Schulhaus Götting bis 16 Uhr - an. Diese wird von der Arbeiterwohlfahrt organisiert und von deren geschulten Mitarbeiter/innen durchgeführt.

 

Am Herzen liegt der gesamten Lehrerschaft vor allem der Förderaspekt. Jeder Schüler soll seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen entsprechend beraten und unterstützt werden. Hierbei arbeiten die Lehrkräfte mit der Förderlehrerin, der Vertreterin des Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes und der Beratungslehrkraft kompetent zusammen.

 

Mit dem Ziel, jedem Kind einen möglichst harmonischen Übergang vom Kindergarten zur Schule zu ermöglichen, werden gute Kontakte zu den vorschulischen Einrichtungen gepflegt.

 

"Non scholae, sed vitae discimus" - "Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir" - Gemäß dieses Leitspruchs legen die Lehrerinnen großen Wert auf selbständiges, eigenverantwortliches Lernen und auf außerschulische Aktivitäten wie Museums-, Konzert-, Kino- und Theaterbesuche.

 

Einen Schwerpunkt legt die Holnstainer Grundschule auf die Entwicklung einer tragfähigen Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Schule in den Bereichen Kommunikation, Kooperation, Partizipation und Gemeinschaft.

 

"Miteinander lernen - lachen - leben" - das Motto auf dem Flyer der Holnstainer Grundschule Bruckmühl drückt aus, wofür unsere Schule steht und wie wichtig allen ein gemeinsames, harmonisches, fröhliches Miteinander und ein respektvoller Umgang untereinander sind.

 

Mit der Gestaltung des Flyers soll Folgendes kommuniziert werden:

  • Das "Logo" in Form eines "Ritter-Schildes" zeigt eine Brücke mit einer "Ritterburg" über der Mangfall. Dieses Logo stellt eine Verbindung zum Schulort "Bruckmühl" her und weist auf das Ritter-Geschlecht der "Holnstainer" hin.
  • Das Motiv der Brücke wird auf der zweiten Seite des Flyers weitergeführt und symbolisiert das Ziel des Holnstainer Kollegiums, der Schulleitung und - so wünschen wir es uns - auch der Elternschaft:
    Uns allen - so unser Wunsch - möge ein gutes Miteinander
    - zwischen den Schulhäusern Bruckmühl und Götting; auf beide sind wir stolz und wir bemühen uns um ein konstruktives Miteinander
    - zwischen Eltern und Lehrern
    - zwischen Schülern und Lehrern
    - zwischen Buben und Mädchen
    - zwischen den Konfessionen
    - zwischen den Herkunftsländern
    - zwischen unserer Schule und der Marktgemeinde Bruckmühl
    - zwischen Geistigem und Emotionalem
    - zwischen dem "Wir" und dem "Ich"
    - zwischen ......
    am Herzen liegen.

 

Die Schüler und Schülerinnen der insgesamt 13 Klassen, die gesamte Elternschaft, der seit Jahren sehr aktive Elternbeirat, das Haus- und Reinigungspersonal, das motiviert arbeitende derzeit 27-köpfige Lehrerkollegium sowie das Schulleitungsteam bemühen sich Tag für Tag darum, all diese Ziele Wirklichkeit werden zu lassen.

Ihre Ansprechpartner

Birgit Splett, Rektorin

Gabriele Stockburger, Konrektorin

 

drucken nach oben